Schuleinheit Schwerzgrueb

Herzlich willkommen

Rund 350 Kinder vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse gehen in der Schuleinheit Schwerzgrueb ein und aus. Die Schülerinnen und Schüler stammen aus einer ausgewogen sozial durchmischten Bevölkerung. Gut ein Viertel der Kinder ist fremdsprachig.  

Rund 40 Lehrpersonen sowie vier sonderpädagogische Fachpersonen (inkl. Logopädie) arbeiten an den 16 Klassen. Die Lehrpersonen sind mehrheitlich mit einem grossen Pensum angestellt. Sie werden in ihrer Arbeit vom Hausdienst und von der Fachperson für Schulsozialarbeit unterstützt. In drei Klassen sind Seniorinnen oder Senioren tätig.  

Das Schulhaus Schwerzgrueb liegt am Rand der Stadt Bülach in unmittelbarer Nähe zu einem Naherholungsgebiet. Die Primarschulklassen sind im Hauptgebäude untergebracht, die beiden Kindergärten Schwerzgrueb im Pavillon neben dem Schulhaus. Der Doppelkindergarten Witewise befindet sich in Gehdistanz zum Schulhaus.

Weitere Informationen

Die Schule Schwerzgrueb hat am Schulversuch TaV teilgenommen. Sie ist seit zehn Jahren geleitet. Der Schulleitung steht ein Pensum von 100% zur Verfügung. Der Schulleitung obliegt die personelle Führung der Lehrpersonen und des Hausdienstes. Die Schulleitungen aller Primarschulen von Bülach treffen sich regelmässig zur Sitzung der Geschäftsleitung. In der Zusammenarbeit mit dem Leiter Bildung nutzen sie Synergien und geben der Entwicklung der Schuleinheiten eine gemeinsame Richtung. Seit bald zehn Jahren bietet die Schule Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen eine integrative Schulung an. Drei Kinder profitieren derzeit von der integrierten Sonderschulung. Der Hort, die Aufgabenbetreuung und Vorbereitung zur Prüfung ans Gymnasium ergänzen das Angebot der Schule Schwerzgrueb.

Unser Leitbild

  • Wir begegnen uns mit Wertschätzung und handeln eigenverantwortlich.
  • Verstehen ist uns ebenso wichtig wie Wissen.
  • Mitverantwortung bedingt Mitsprache.
  • Wir nehmen das gesellschaftliche Umfeld der Schule wahr und beziehen es in unsere Überlegungen ein.
  • Wir fördern und pflegen das Gemeinschaftsgefühl.